Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Gericht des Monats – Fanesca

0 Flares 0 Flares ×

Traditioneller Weise in der Karwoche serviert, beginnt im modernen Ecuador die Zubereitung dieses Gerichts auch schon etwas früher. Aus 12 Getreide- und Gemüsearten besteht die Fanesca und ihre Präparation nimmt auch gut einen halben Tag in Anspruch. Belohnt wird die Arbeit durch eine wirklich köstliche Suppe.

Die Zutaten:
230 Gramm junger Gemüsemais, in Salz gekocht und abgetropft
230 Gramm von Mote, einer großen, weißen Maisart
460 Gramm grüne Erbsen, gekocht ohne Salz, abgetropft
460 Gramm Linsen, gekocht ohne Salz, abgetropft
230 Gramm junge weiße Bohnen, gekocht ohne Salz, abgetropft
230 Gramm junge rote Bohnen, gekocht ohne Salz, abgetropft
1 Tasse Reis, gekocht
460 Gramm junge Schweinsbohnen, gekocht ohne Salz, abgetropft
460 Gramm gehäutete Anden-Lupine
4 Tassen Zambo (weißes Kürbisfleisch), in Würfel geschnitten, gekocht
4 Tassen Zapallo (gelbes Kürbisfleisch), in Würfel geschnitten, gekocht
230 Gramm Melloco, eine ecuadorianische Knollenart, ohne Salz gekocht

Außerdem:
920 Gramm gesalzener Trockenfisch, 5 – 6 Stunden in Wasser eingeweicht
460 Gramm Lauch, feingeschnitten
1 Tasse Knoblauch, feingehackt mit etwas Kreuzkümmel
Eine halbe Peperoni ohne Kerne
Eine halbe Tasse Öl
230 Gramm Butter
Ein wenig Achiote für die Farbe
1 Tasse geröstete Erdnüsse in Milch zerkleinert
Eine halbe Tasse flüssige Schlagsahne
4 Eigelb
Ein halber Teelöffel Zucker
Salz nach Geschmack

Zum Kochen:
2 Liter Milch

Als Verzierung:
Gehackte Petersilie
1 Tasse roter Paprika, feigeschnitten in Streifen
1 Tasse grüner Paprika, feingeschnitten in Streifen
Geriebener Käse nach Geschmack
3 Maduros (große, gelbe, Kochbananenart) frittiert und in feine Scheiben geschnitten
2 harte Eier in Scheiben geschnitten
230 Gramm Fisch, der mitgebraten wurde

In einem großen Topf wird Öl, Butter, Achiote, Zwiebel, Knoblauch und die Peperoni erhitzt. Darin wird der Fisch gebraten und wenn er gar ist ein Viertel zur Seite gelegt. Nun kommen die in Milch zerkleinerten Erdnüsse und die Hälfte der Petersilie hinzu. Dies soll so lange kochen, bis die Milch nach Fisch schmeckt. Nun kann der Kürbis hinzukommen, alle beiden Sorten. Weiter kochen lassen und nach und nach alle anderen Hülsenfrüchte hinzugeben. Wenn es zu dickflüssig wird, Milch hinzugeben. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, servieren.
Unmittelbar vor dem Anrichten die vier geschlagenen Eidotter, die Sahne und den halben Teelöffel Zucker hinzugeben.
Im Suppenteller anrichten und verzieren.
Sollte für ca. 15 Portionen reichen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Ecuador Galapagos

20 Tage, inkl. Flüge
Die Top-Highlights
  • 3 Galapagos Inseln mit vielen Ausflügen
  • Vulkane: Cotopaxi & Chimborazo
  • Kolonialstädte Quito & Cuenca
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 3599 EUR