Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Chile: Eine bessere Zukunft für alle Kinder

0 Flares 0 Flares ×

Wer in den letzten Tagen durch Santiago geht, sieht überall Plakate mit Kinderfotos. Auf ihnen steht: „Detengamos el maltrato infantil“ (Stoppen wir den Missbrauch von Kindern). Diese Plakate sind Teil einer staatlich unterstützten Kampagne, die die Lebensqualität der Kinder in Chile verbessern soll.

Die chilenische Ministerpräsidentin Michelle Bachelet hatte vor der Wahl versprochen, ein Sozialsystem zu entwickeln, das Kinder und Jugendliche besser schützt. Vor allem möchte die Regierung jetzt zusätzliche Kindertagesstätten und Vorschulen einrichten und die Gesundheitsversorgung von Müttern und Kindern verbessern. Die Plakataktion soll auf die Rechte von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen.

Laut einer Studie der UNICEF aus dem Jahr 2000, sind 73,6% der Chilenischen Kinder und Jugendlichen unterschiedlicher Gewalt ausgesetzt. Davon 14,5% sexueller Gewalt, wobei die Dunkelziffer weitaus höher liegt. Bei den Ermittlungen und der psychologischen Arbeit mit diesen Kindern, fand man heraus, dass etwa 80% von ihnen die Person, die ihnen sexuelle Gewalt angetan hat, kennen. Das bedeutet, dass in den meisten Fällen Familienmitglieder die Täter sind.

Luis Castro, der Direktor von Casa de los Pinos, dem von viSozial unterstütztem Projekt in Santiago de Chile, kann diese Fakten bestätigen. Auch unter den Kindern dieser Kindertagestätte gibt es einige Fälle, wo schwerer Missbrauch innerhalb der Familie stattfindet. Die Arbeit von Luis und seinen Mitarbeitern ist es den Kindern eine Alternative zu dem traurigen, sozialen Umfeld in dem sie aufwachsen zu bieten und ihnen Freiraum für Spiel und Bildung zu schaffen. Somit ist es möglich ihnen eine Tür zu einer besseren Zukunft zu öffnen.

Zusammen mit anderen Einrichtungen unterstützt er den SENAME (das Chilenische Jugendamt), trägt Zahlen und Fakten zusammen und informiert halbjährlich über die Entwicklung der Kinder im Los Pinos. Es kommt auch vor das er im Namen der Kinder vor Gericht geht und sich für ihre Rechte einsetzt. „Unsere Gesetze stehen mir dabei oft im Weg. In Chile ist die Unterlassung der Gewalt gegenüber Kinder immer noch nicht gesetzlich verankert“

Laut dem Chilenischen Bürgerlichen Gesetzbuch ist es erlaubt, das Kind auf „moderate „Weise zu bestrafen, solange dabei nicht die Gesundheit des Kindes gefährdet wird.
Die Änderung dieser Gesetze wird eine Voraussetzung sein um die sozialen Ziele der Regierung zu erreichen. Ein anderes wird die Angleichung der unterschiedlichen sozialen Schichten bzw. die Verminderung der Armut sein. Dieser Punkt ist ausschlaggebend für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.
„Über ein drittel der Kinder, die das Projekt Los Pinos besuchen leben mit ihren Familien in so genannten „Campamentos“, besetzte Grundstücke auf denen sie einfache Hütten errichten. Strom und fließend Wasser gibt es in den seltensten Fällen.“ erzählt mir Luis.

Nun beginnt man von der Regierung unterstützt an anderer Stelle neue Häuser zu bauen. Mit der Erschaffung einer neuen Infrastruktur in den ärmeren Stadteilen, die auch Spielplätze und Kindertagesstätten beinhaltet, verspricht man sich zur besseren Entwicklung und zur Integration der Kinder beizutragen. Stolz präsentieren die Funktionäre des sich langsam formierenden Chilenischen Sozialstaats halbjährlich Erfolgsmeldungen in Statistischen Tabellen aufbereitet. Für Luis geht es aber um die Arbeit am einzelnen. Jeder Fortschritt in der Arbeit mit den Kindern zählt, und wir verfolgen die Lebensgeschichten der Kinder von Los Pinos und wollen mit eurer Hilfe weiterhin das Projekt unterstützen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR