Freihandelsabkommen: EU und Chile

Von viventura s 18.11.02 12:00

Heute unterzeichnete die Europäische Union (EU) mit Chile ein Freihandelsabkommen, das auch eine verstärkte Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Wissenschaft und Erziehung, vorsieht. Maria Soledad Alvear, Chiles Außenministerin, sagte, diese Übereinkunft verleihe den traditionell engen Beziehungen zwischen Chile und der EU "eine neue, noch viel intensivere Dimension", denn noch nie habe die EU ein so weitreichendes Abkommen unterzeichnet. Bisher hat Brüssel in Lateinamerika nur ein Freihandelsabkommen mit Mexiko.
Die EU ist Chiles wichtigster Exportmarkt mit einem Gesamtvolumen (zwischen EU und Chile) von $9 Millarden im vergangenen Jahr. Das Abkommen umfasst die Agrarprodukte sowie den Servicesektor. Das Abkommen beinhaltet auch Rahmenbedingungen, die das Land für Fremdinvestoren interessanter macht.
Zu erwähnen ist auch, dass Weintarife von 6% auf Null gekürzt wurden, somit der rege Weinexport nach Europa weiterhin gefördert (60% aller Weinexporte gehen nach Europa)

Tags: Chile

Share
Weitere Artikel

Abonnieren