Neue Datenbank in Bolivien

Von viventura s 03.06.03 12:00

Der Tourismus bringt der Wirtschaft Boliviens pro Jahr um die 170 Millionen US-Dollar, dem Staat 30 Millionen an Steuern und für direkte und indirekt Beschäftigte ein Einkommen von gesamt 70 Mio Dollar. Damit hat der Tourismus im ärmsten Land Südamerikas die gleiche Stellung wie etwa der Bergbau.

Nun haben verschiedene nationale Institutionen beschlossen, eine gemeinsame Datenbank aufzuziehen, um zum Beispiel besser die Nachfrage kennenzulernen. Auch soll damit erreicht werden, dass die Daten auf ähnliche Weise erfragt, dargestellt und verwendet werden wie in anderen Staaten der Welt.

An diesem neuen Projekt sind Zentralbank, Ministerien und Statistikamt beteiligt.

Tags: Bolivien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren