Der Tungurahua - er spuckt wieder

Von viventura s 10.06.03 12:00

Ecuadors Vulkan Tungurahua, 120km südlich von Quito gelegen, zeigte am Dienstag erneut Anzeichen stärkerer Eruption. Die letzten vier Tage hatte der Vulkan weite Gebiete mit Asche bedeckt. Regenfälle konnten einen Teil der ausgestossenen Asche wegspühlen und damit mögliche Schäden in der Landwirtschaft verhindern. Der 5016m hohe Vulkan steht seit Ende des Jahres 2000, als 30000 Menschen aus dem Ort Baños evakuiert werden mußten, unter besonderer Beobachtung der Experten. Ecuadors Zivilverteidigung und das Rote Kreuz kündigten am Dienstag an, daß für den Notfall alles für die betroffenen Orte organisiert sei.

Tags: Ecuador

Share
Weitere Artikel

Abonnieren