Ein bedrohtes indigenes Volk

Von viventura s 16.06.03 12:00

In einer Fehde im peruanisch-brasilianischen Grenzgebiet droht ein abgeschieden lebendes, steinzeitliches indigenes Volk zu verschwinden - ausgerottet von einem höher entwickelten Nachbarstamm.
Vor rund drei Wochen töteten isoliert lebende Ureinwohner im Amazonas drei Angehörige des Ashaninka-Volkes, das eine der größten indigenen Populationen des Kontinents bildet. "Das Verbrechen", so berichtet nun das brasilianische Magazin "Veja", "hat eine Welle von Vergeltungstaten ausgelöst, die bisher 51 Opfer gekostet haben". Der Forscher Carlos Mireilles, der sich seit 17 Jahren den versprengt lebenden Indigenen widmet, befürchtet wohl nicht zu Unrecht, "dass die Eskalation dieses Konfliktes ein ganzes Volk auslöschen kann". Die Vendetta im Dschungel hat eine uralte Vorgeschichte, bei der leider oft keine Gnade gewährt wird.

Tags: Brasilien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren