Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Protestmarsch der Indigenas

0 Flares 0 Flares ×

Gestern versammelten sich in ganz Ecuador die Indigenas des Landes, um gegen die Wirtschaftspolitik des Präsidenten Luzio Gutiérrez zu protestieren. Dieser hatte mit Hilfe der Indigenapartei Patchakutik im Januar die Wahl gewonnen und in diesem Monat alle Minister dieser Partei entlassen. Die versprochene Unterstützung der armen Bevölkerung bleibt aus – hingegen werden zum Beispiel die Steuern erhöht. Rund 1300 Menschen protestierten unter hohem Polizeiaufgebot gestern in Quito und auch in anderen Städten wie Cuenca trafen sie zusammen, um ihrem Unmut Luft zu machen. Die Stimmung gegen den Präsidenten wächst – seit 1997 sind bereits zwei Präsidenten aufgrund von Volksrevolten gestürzt worden.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR