Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Gemeinsames Ozon – Programm

0 Flares 0 Flares ×

Chile und Argentinien werden in Patagonien ein gemeinschaftliches, wissenschaftliches Forschungsprogramm, um die Verschlechterung der Ozonschicht zu überwachen, in die Wege leiten. Das Ereignis wird während des Besuchs des chilenischen Präsidenten Ricardo Lagos diesen Donnerstag in Argentinien stattfinden. Zusammen mit dem argentinischen Präsidenten Néstor Kirchner, werden beide am Freitag für die offizielle Zeremonie nach El Calafate (Provinz Santa Cruz) fliegen. Patagonien ist eine der durch die Verdünnung der Ozonschicht am betroffensten Gebiete. Das sich ausbreitende Loch der Ozonschicht (das atmosphärische Schild, das die Erde vor den ultravioletten Strahlen der Sonne schützt ) hat in den letzten dreißig Jahren in der ganzen Welt die Wissenschaftlicher beunruhigt. Allein in diesem Jahr ist ein Loch mit einer Größe von über 28,3 Millionen Quadratkilometer entstanden.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR