Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Unbekannte Kräfte im All

0 Flares 0 Flares ×

Nirgendwo auf der Erde ist der Blick ins All schärfer als in Chiles Atacama Wüste. Daher steht dort bereits das beste Teleskop der Welt, das „Very Large Telescope“ in rund 2600 Meter Höhe.

Doch damit nicht genug. Ab 2006 sollen in etwa 5000 Meter Höhe 64 modernste Antennen von je 12 Metern Durchmessern aufgestellt werden.
Damit wird ein „Mammut-Teleskop“ simuliert, mit einem Durchmesser von zehn Kilometern! Diese Antennen „sehen“ nicht nur, sondern „hören“ weit hinter den für optische Teleskope unerreichbaren Bereichen.

650 Millionen Euro kostet dieses Projekt von der Europäischen Südsternwarte und der amerikanischen National Science Foundation (NFS).
Dieses Projekt „ALMA“ auf spanisch „Seele“ bringt Chile 700.000 US-Dollar pro Jahr. 200.000 Dollar will der Staat in Bildung und Gesundheitsversorgung in den nahegelegenen Gebieten von Chajnantor, in den Gemeinden San Pedro und Toconao investieren.

Es gibt eine unbekannte Kraft, die dehnt das Universum unendlich auseinander. Das könnte eine Chance auf unendliches Leben sein. Allerdings spricht eine andere Theorie vom „Big Rip“ dem „Großen Riss“, in der die unbekannte Kraft alles auseinanderreißt.
Wird diese spannende Frage mit Hilfe des „Mammut-Teleskopes“ gelüftet?

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR