Real Madrid fördert Sozialprojekt

Von viventura 15.09.03 12:00

Derzeit ist Jorge Valdano – Manager des Fußballvereins Real Madrid – in Chile de Santiago, um dort einen Vertrag zur Zusammenarbeit bei Sozialprojekten zu unterschreiben.
Der Fußballverein will in Chile zahlreiche Fußballschulen eröffnen und somit vor allem die Ärmsten der Armen unter den Kindern erreichen. Die Idee ist, die Kinder weg von der Straße und hin zum Mannschaftssport zu holen, um ihnen auf diesem Wege Werte wie Fairneß, Ausdauer und Durchhaltevermögen zu vermitteln.
Ziel Real Madrids ist es, das Projekt auf so viele Länder wie nur möglich in Südamerika auszudehnen.
Der Vertrag wurde heute von Valdano sowie dem Direktor der Real Madrid Foundation – Miguel Angel Arroyo - und Pablo Zalaquett von der Gemeinde „La Florida“ in Santiago unterschrieben.

Tags: Chile

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren