Finanzspritzen für Ekuador

Von viventura s 17.09.03 12:00

Zwischen Januar und Juli dieses Jahres belief sich die Geldsendung von den im Ausland lebenden Ekuatorianern, auf $758,3 Millionen.Im Jahr 2002 betrug diese Rubrik in der selbe Periode 658,8 Millionen.Bis zum 31 Dezember 2002 bekam Ekuador $1432 Millionen in Geldsendungen. Wenn Ende dieses Jahres die Tendenz vom ersten Semester bleibt, werden sich die Geldsendungen auf $ 1516 Millionen belaufen. Diesen Betrag übertrifft die von 2002 und 2001.
Nach eine Umfrage vom "Fondo Multilateral de Inversiones" (FOMIN), profitieren 14% der Ekuatorianer von der Geldsendung der Verwandten im Ausland. Fast 3/4 der Empfänger, von denen die meisten Frauen sind, verdienen weniger als $500 im Monat.61% der Empfänger benutzt das Geld für tägliche Ausgaben wie: Bezahlung der Miete oder Einkauf vom Medikamente, während 22% es für langfristigen Investitionen und 17% für überflüssige Ausgaben verwenden.

Tags: Ecuador

Share
Weitere Artikel

Abonnieren