Schlimme Trockenheit

Von viventura s 08.10.03 12:00

Argentinien kämpft derzeit mit einer schweren Trockenheit. Diese schädigt insbesondere die Landwirtschaft des Landes.
Bei der nächsten Ernte werden bereits mit Verlusten von 600 Millionen USD gerechnet. Von der sehr schlimmen Dürre sind vor allem 10 der 23 Provinzen Argentiniens betroffen.
Statt wie erhofft 15 Millionen Tonnen Getreide, werden bei der kommenden Ernte höchstwahrscheinlich nur 11.2 Millionen Tonnen geerntet werden können. Das wäre die schlechteste Ernte in den letzten 10 Jahren.
Während der letzten 7 Saisons lag der Ertrag immer bei 15 Millionen Tonnen Getreide .

Tags: Argentinien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren