Patagoniens Gletscher

Von viventura s 24.10.03 12:00

Im Zuge der globalen Erwärmung und dem damit verbundenen immer stärkeren Schmelzen der Gletscher kommt es zu einem unaufhaltsamen Ansteigen des Meeresspiegels.
Die Hauptgefahr für dieses Problem stellen dabei die Eismassen des Südpols dar, aber wie Wissenschaftler jetzt feststellen mußten, geht eine ebenso große Gefahr eigentlich auch von den Gletschern Patagoniens aus.
Denn auch hier sind die Gletscher auf dem Rückzug und die Eismassen werden immer dünner.

Ein Team chilenischer und US-amerikanischer Geographen hat jetzt genau untersucht, wie es um die Eisfelder in Patagonien bestellt ist. Die Ergebnisse sind erschreckend, denn in den letzten Jahren hat sich die Geschwindigkeit des Abschmelzens mehr als verdoppelt!

Mehr zu diesem Thema werden Sie auch in unserem nächsten Newsletter finden.

Tags: Patagonien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren