Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Regierungskrise in Ecuador

0 Flares 0 Flares ×

Die Regierung von Ecuador hat am Samstag im Zusammenhang mit einem Drogenskandal ihren Rücktritt angekündigt. Alle Minister würden kommenden Montag ihre Ämter Präsident Gutierrez zur Verfügung stellen, sagte ein Regierungssprecher.
Bisher ist aber erst der Tourismusminister Hernán Plaza zurückgetreten. Er hatte zugegeben, dass er ein Flugzeug eines internationalen Drogenkartells benutzt habe. In der Maschine war zudem Kokain gefunden worden.
Andere Minister besetzen bisher weiterhin ihr Amt.
Gutierrez selbst schloss einen Rücktritt jedoch sogar für den Fall aus, dass sein Wahlkampf im Vorjahr zum Teil durch Drogengelder finanziert worden sein sollte.
Die Regierungskrise war durch Anschuldigungen ausgelöst worden, hochrangige Mitglieder der Regierung unterhielten enge Kontakte zu Drogenschmugglern. Die Popularität des linksnationalistischen Präsidenten hat seit seinem Wahlsieg vor einem Jahr stark nachgelassen. Vor allem der Bruch mit der Indio-Bewegung Patchakutik schwächte seine Regierung.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR