Das letzte Interview meines Lebens

Von viventura s 25.11.03 12:00

"Ich werde niemals um Verzeihung bitten. Es sind die Marxisten und Kommunistendie sich bei mir für das Attentat 1986 und andere Bomben die sie mir legten entschuldigen sollten."
So hörte gestern Abend das chilenenische Volk den Ex-Diktator Pinochet im Fernsehen bei seinem "letzten Interview seines Lebens" reden. Er sei ein "patriotischer Engel" der dafür gesorgt habe, dass Chile heute kein marxistisches Land sei.
Weitere Details des Interviews und wie das Land darauf reagiert im Newsletter.

Tags: Chile

Share
Weitere Artikel

Abonnieren