Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Einigung bedeutet nicht Einigkeit

0 Flares 0 Flares ×

Zwar konnten die teilnehmenden Staaten des Gipfeltreffens der Amerikanischen Staaten eine grundsätzliche Einigung über eine gemeinsame Freihandelszone erzielen, doch besitzt diese vorläufig nur symbolischen Wert, da gegen den Willen der USA kein Startzeitpunkt festgelegt wurde.
„Ohne die Beachtung der sozialen Belange werde das nichts“, sagte Mexikos Präsident Vicente Fox.
Auch in seiner Abschlusserklärung ging er mit den USA auf Konfrontation, als er klarstellte, dass sein Land „eine solide und historisch gewachsene Beziehung zu Kuba“ habe und daran auch in Zukunft festhalten werde. Wenigstens Brasilien, Argentinien und Venezuela weiß er diesbezüglich auf seiner Seite.
Castro war auf Initiative der USA als einziger Staatschef bisher von allen Amerika-Gipfeltreffen ausgeschlossen worden. Und unlängst wiederholte Bush, dass die „kubanische Diktatur in Amerika keinen Platz habe“.
Fast demonstrativ reiste Hugo Chávez direkt nach dem Treffen zu seinem Freund Castro, um diesen über die Ergebnisse der Verhandlungen zu unterrichten.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR