Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Zeitalter d. Biometischen Kontrolle

0 Flares 0 Flares ×

Auf Grundlage der Sicherheitsgesetze des „Patriot Act“ vom Oktober 2001 als Reaktion auf die Anschläge des 11. September, wurde das US-Visit-Programm in den USA eingeführt.
Über einen Fingerkuppenscanner und eine Kleinkamera gelangen die biometrischen Daten aller Einreisenden in den Computer. Dort können die Daten beliebig ausgewertet werden.

Ausgenommen von dieser Maßnahme sind 27 Staaten darunter alle EU-Staaten, im Hinblick darauf, dass die EU-Staaten nachziehen werden.

Der Bundesrichter Julier Sebastião da Silva hat als Reaktion daraufhin verschärfte Einreisekontrollen für US-Bürger nach Brasilien angeordnet.Er sprach von Diskriminierung und Verstoß gegen Menschenrechte. Die Einreisekontrollen in den USA seien brutal, ausländerfeindlich und vergleichbar mit den „schlimmsten Greueltaten der Nazis“.
Heute treffen sich die Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva und George W. Bush um dieses Thema zu besprechen.

Auch in Chile ist die Kritik am US-Visit-Programm heftig. Die sozialistische Partei (PS) spricht von einem rassistischen Akt. Das Programm erzeuge ein Klima des Misstrauens gegenüber Europäischen Staaten und stempele Chile als ein unterentwickeltes Land mit terroristischem Profil ab.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR