Chile und Bolivien

Von viventura s 13.01.04 12:00

Auf dem Treffen der OEA in Monterrey, wo ja alle Regierungschefs des amerikanischen Kontinents außer Fidel Castro zugegen sind, kam (natürlich?) auch wieder das Thema des Meereszuganges für Bolivien auf den Tisch. Mesa forderte den chilenischen Ricardo Lagos auf, das Problem bald zu lösen.

Ricardo Lagos bot daraufhin Bolivien diplomatische Beziehungen an, für Carlos Mesa ist aber klar, dass zuerst ein Meereszugang für Bolivien sein sollte. Die chilenen könnten sich wohl vielleicht einigen, wollen den Bolivianern aber auf keinen Fall ein Gebiet in bolivianische Hoheit überlassen.

Die anderen Präsidenten hielten sich aus dem Konflikt heraus. Die peruanische Regierung, die zunächst versucht hatte bei der Lösung zu helfen, zieht sich immer mehr zurück. George W. Bush wünscht Bolivien immerhin Erfolg.

Tags: Bolivien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren