Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ecuador bei der Fußball WM!

0 Flares 0 Flares ×

Schon die Qualifikation ist für Ecuador ein außergewöhnlicher Erfolg.
Erstmals in ihrer Geschichte schaffte die südamerikanische Mannschaft
den Sprung zu einer Endrunde und versetzte das ganze Land damit in einen Freudentaumel. In der Südamerika-Qualifikation ließ das Team von Trainer Hernan Dario Gomez überraschend viele höher eingestufte Teams wie den vierfachen Weltmeister Brasilien, Paraguay oder Uruguay hinter sich und landete hinter WM-Favorit Argentinien auf Rang zwei.

Am 7. November 2001 buchten die „Gelben“ in der Höhenlage von Quito mit einem 1:1 gegen Uruguay auf heimischem Boden endgültig das WM-Ticket. Erfolgreichster Torschütze in den Ausscheidungsspielen war mit neun Treffern Agustin Delgado. Der schnelle und dynamische Stürmer mit dem Spitznamen „Tin“ unterschrieb Ende 2001 als erster Ekuadorianer einen Vertrag in der englischen Premier League beim FC Southampton.

Neben Delgado wurde der aus Kolumbien stammende Trainer Gomez in Ekuador als Vater des Erfolges gefeiert. Der langjährige kolumbianische
Nationaltrainer übernahm 1999 sein jetziges Team. Trotz der großen
Euphorie im Land dämpft Gomez die Erwartungen der Fans für die Spiele in der Gruppe G gegen die erfahrene Konkurrenz (Italien, Kroatien und
Mexiko): „Ich hoffe, dass sie sich bewusst sind, dass diese WM für uns
vor allem ein Teil eines Lernprozesses ist. Die Mannschaft muss
vielleicht Lehrgeld zahlen.“

Unterdessen macht sich in Ecuador ein neuer Lebensrhythmus breit. Schulen verlegen ihren Unterrichtsbeginn, die Behörden ihre Arbeitszeiten. Zwischen 1:30 Uhr und 6:30 sind die Anstosszeiten bei der WM. Ecuador spielt zwei mal um 6:30, da wurde der Schulbeginn sicherheitshalber auf 9:00 verlegt.

Im Auftaktspiel gegen Italien hofft ganz Ecuador auf eine Überraschung. Senegal hat schliesslich gezeigt, dass die vermeintlich Unbesiegbaren auch ihre Schwächen haben. Montagfrüh um 6:30 wird ganz Ecuador beim ersten WM Auftritt in der Geschichte des Landes mitfiebern. Bolillo Gomez der Nationaltrainer gibt sich mit der Auslosung sehr zufrieden: „Wenn du tanzen gehst, willst du ja schliesslich auch lieber mit der Schönsten tanzen“ Da kommt Bella Italia gerade recht. Mit Kroatien und Mexiko warten zwei weitere Schönheiten darauf von Ecuador zum Tanz gebeten zu werden. Als Zweiter der Südamerika Ausscheidung ist Ecuador hoffentlich auch bei der WM in der Lage mit seinem schnellen Kurzpass Spiel, der kompakten Abwehr und den langen Bällen auf die schnellen Spitzen im Reigen der Weltbesten mitzuhalten.

Michael Grubinger, Melbourne – Australien

Tom Jungh, Quito – Ecuador

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR