Seviche

Von viventura 21.04.04 12:00

Das Nationale Kulturinstitut hat das Nationalgericht Seviche zum Kulturerbe der Nation ernannt. Seviche basiert auf rohem Fisch, zubereitet mit dem Saft der Zitrone. Gemäß einem Beschluss, der in der peruanischen Zeitung "El Peruano" veröffentlicht wurde, ist die Zubereitung von Seviche an der Küste von Peru laut dem nationalen Kulturinstitut seit der Eroberungsära bekannt. Genauer seit dem in 17. Jahrhundert wird das Fleisch und der rohe Fisch mit Zitrone zubereitet. Diese Art der Zubereitung stammt von muslimischen Frauen und wurde in allen drei Regionen Perus zum Nationalgericht ohne Gleichen. Dieses Gericht wird Zwiebeln und Kartoffeln serviert obgleich man von der geographischen Lage eher gerösteten Mais vermuten würde. Dieser Beschluß deutet aber auch auf die richtige Schreibweise des Wortes Seviche hin. Historisch gesehen wird Seviche mit "S" und "V" geschrieben und nicht mit "C" und "B" (Cebiche) wie es die Peruaner gewöhnt sind.

Sie haben Lust selbst Ceviche vorzubereiten? dann klicken Sie hier um das kolumbianische Shrimps-Ceviche Rezept oder hier um das Peruanische Ceviche Rezept zu sehen!

Teilen
Weitere Artikel

Abonnieren