Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Erdrutsch bei Machu Picchu

0 Flares 0 Flares ×

Am Samstag gab einen Erdrutsch zwischen Aguas Calientes (Machu Picchu) und Cusco. Dabei wurde ein Teil der Schienenverbindung zwischen den beiden Orten verschüttet. Sechs Einheimische kamen ums Leben.

800 Touristen mussten in Aguas Calientes zurück bleiben. Mit Hubschraubern wurden sie nun aus dem Gebiet gebracht. Betroffen war auch eine Gruppe von viventura, die am Samstag von Aguas Calientes nach Cusco hätte reisen sollen. Die Teilnehmer wurden per Hubschrauber nach Cusco gebracht und danach die Reise wie geplant fortführen.

Noch ist unklar, wie lange es dauert, bis die Schienen repariert sind.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR