Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Peruaner lynchen Bürgermeister

0 Flares 0 Flares ×

In den peruanischen Anden ist der wochenlange Konflikt um den Bürgermeister der Gemeinde Llave beim Titikakasee tragisch beendet worden. Die Einwohner der Gemeinde warfen dem Bürgermeister seit Wochen Korruption vor und behaupteten, dass er öffentliche Gelder für eigene Interessen missbraucht hätte. Die Proteste um die Absetzung des Bürgermeisters hatten allerdings keinen Erfolg. Nun griffen die Dörfler zur Selbstjustiz und ermordeten den Bürgermeister auf dem Hauptplatz. Der peruanische Innenminister regierte auf die Vorkommnisse sofort indem er Polizeikräfte aus Puno zur Gemeinde schickte, die Situation hat sich mittlerweile beruhigt. Wie gerichtlich gegen die Attentäter vorgegangen werden soll ist noch unklar. Die Straße von Puno nach Desaguadero, die in den letzten Wochen wegen der Proteste immer wieder unpassier war ist nun wieder frei, so dass auch unsere Gruppe vom 10.04. unbehindert nach La Paz reisen konnte.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR