Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Sonderkommission zum Schutz von MP

0 Flares 0 Flares ×

Lima (AFP) – Die peruanische Regierung hat eine Sonderkommission zum Schutz der historischen Inka-Stadt Machu Picchu eingerichtet. Das Gremium habe 150 Tage Zeit, um Vorschläge für ein neues Management der stark besuchten Touristenattraktion zu unterbreiten, das den Erhalt der Inka-Stätte garantieren solle, erklärte die Regierung am Montag (Ortszeit) in Lima. Die UNESCO habe bereits mehrfach ihre „tiefe Sorge“ angesichts der chaotischen Entwicklung rund um die 600 Jahre alten Ruinen geäußert. Peru laufe Gefahr, dass Machu Picchu auf die Liste des gefährdeten Weltkulturerbes gesetzt werde.Machu Picchu wurde im 15. Jahrhundert von den Inkas auf einem Bergkamm in 3300 Metern Höhe erbaut. Möglicherweise diente die Stadt als religiöse Kultstätte oder sollte den Einfall von Amazonas-Stämmen verhindern. Die über viele Jahrhunderte vergessene architektonische Meisterleistung wurde 1911 von dem US-Archäologen Hiram Bingham wiederentdeckt

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR