Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Kleine Eroberer

0 Flares 0 Flares ×

Die Argentinische Ameise gehört zu den 100 erfolgreichsten Eroberern im Tierreich und hat mit ihrem hohen Schadenspotenzial mittlerweile die gesamte Südhalbkugel fest im Griff.Die ursprünglich in Argentinien heimische, winzige Ameise bildet normalerweise Kolonien von einigen zehn Metern Durchmesser und ist auch gegen Artgenossen sehr aggressiv.
Auf Schiffen gelangte sie schon früh im letzten Jahrhundert in alle Erdteile und konnte sich im warmen Klima prächtig vermehren. Sie bedroht in den von ihnen besiedelten Gebieten die Flora und Fauna und vertreibt bzw. vernichtet mancherorts bis zu 90 der anderen ansässigen Ameisenarten und Insekten. Aber auch kleine Echsen sind nicht vor ihnen sicher.
Eine der größten bekannten Kolonien wollen jetzt Wissenschaftler direkt unter Melbourne entdeckt haben. Dort sollen sich die Schädlinge in Gängen mit mindestens 100 km Länge ausgebreitet haben.

Wenn ihr einzigartig geschossene Bilder von den verschiedensten Insektenarten sehen möchtet, schaut euch die Bilder von Miroslaw Swietek an. Es lohnt sich!

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR