Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Ölbohrung im UNESCO-Reservat

0 Flares 0 Flares ×

Ecuador hat dem brasilianischen Staatskonzern Petrobras die Genehmigung erteilt, im Yasuni-Nationalpark nach Öl zu bohren. Die Zerstörung des Urwalds im Amazonasgebiet wird damit weiter vorangetrieben. Umweltschützer wollen vor Gericht gehen. Medienberichten zufolge soll die Genehmigung am 19. August erteilt worden sein.

Bekannt gegeben wurde sie eine knappe Woche später anlässlich des Staatsbesuchs des brasilianischen Präsidenten Lula da Silva. Öl gehört zu den einträglichsten Ressourcen Ecuadors. Über den Ölexport streicht der Staat jährlich Millionen US-Dollar Steuern ein. Die Menschen in den betroffenen Gemeinden und die Umwelt profitieren nicht von diesem Reichtum. Im Gegenteil. Ölförderung ist in Ecuador ein trübes Kapitel. Wo die Ölindustrie das Terrain besetzt, ist das Leben für die Menschen meist unerträglich.

Perez Companc ist seit 2003 zu 59 Prozent in der Hand von Petrobras.

Mitten im Schutzgebiet sollen nun Straßen, eine Zentralstation, zwölf Bohrtürme, eine große und mehrere kleine Pipelines entstehen. Petrobras hat sich verpflichtet, rund 150 Millionen US-Dollar in Ecuador zu investieren.

Umweltschützer werfen dem staatseigenen brasilianischen Konzern Doppelzüngigkeit vor. In Brasilien käme das Unternehmen mit einem Vorhaben wie der Ölförderung im Yasuni-Nationalpark nicht durch. Also weicht es in Länder mit geringeren Umweltstandards ausDer stellvertretende ecuadorianische Umweltminister hat zwar versichert, durch die Aktivitäten des Konzern entstünden der Umwelt und den Urwaldkommunen keine Schäden. Doch das darf bezweifelt werden. Wenn es nur halb so schlimm wird wie in und um die „Ölhauptstadt“ Lago Agrio, wird es eine Katastrophe.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR