Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Regionale Autonomie gefordert

0 Flares 0 Flares ×

Während die linksgerichteten Parteien wie die MAS (Movimiento al Socialismo) auf politischer Ebene im letzten Jahr zunehmend an Einfluss gewonnen haben, wollen die wohlhabenden Bundesstaaten Boliviens, vor allem Santa Cruz und Tarija – reich an Gas- und Erdölvorkommen -, nun ein Referendum durchführen, so dass Bundesstaaten und Regionen mehr Unabhängigkeit erlangen. Unterstützt werden die Rechten durch Banken sowie inländische als auch transnationale Unternehmen. In den beiden Bundesstaaten wurde bereits ein 24-stündiger Streik organisiert, um ihre Forderung nach mehr Autonomie zu demonstrieren. Die Linken kritisieren, dass die reichen Bundesstaaten dann ihre höheren Steuereinnahmen eigennützig verwenden würden und es somit zu einer Spaltung des Landes kommen könnte: das wohlhabende Tiefland mit seiner Mittel- und Oberschicht und das ärmere Hochland mit den Indígenas.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR