Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Gemeinsam gegen einseitige Welt

0 Flares 0 Flares ×

Bei dem Besuch des deutschen Außenminister Fischer in Brasilien am morgigen Donnerstag stehen zwei wichtige Themen zur Debatte: ein fast 30 Jahre altes Atomabkommen und der UN-Sicherheitsrat.

Bei der Frage des UN-Sicherheitsrates sind sich beide Länder jetz schon sicher. Gemeinsam wollen sowohl Brasilien als auch Deutschland einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat. Die deutsche und die brasilianische Regierung hatten sich bereits im Jahr 2002 in einem so genannten „Aktionsplan der Deutsch-Brasilianischen Partnerschaft“ auf eine „strategische Partnerschaft“ geeinigt. Um ihre Chancen zu erhöhen, unterstützen sich die beiden Staaten gegenseitig in einer Vierer-Allianz mit Japan und Indien in der Bewerbung. Gemeinsam gegen eine einseitige Welt – so lautet das Motto der vier Staaten.

Die Besprechung zu dem alten Atomabkommen wird von Fischer mehr Diplomatie verlangen. Während Deutschland auf alternative Energien setzt und langfristig aus der Atomenergie aussteigen will, hofft die brasilianische Regierung auf eine Verlängerung des Vertrags. Wenn der Vertrag nicht in diesen Tagen gekündigt wird, läuft er automatisch für fünf Jahre weiter. Die Verhandlungen werden hinter verschlossenen Türen stattfinden. Wir sind alle gespannt, was dabei herauskommen wird.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viActive

Patagonien XXL

26 Tage, inkl. Flüge
Trekking, Iguazu & Rio
  • Trekkingklassiker W-Trail & Fitz Roy
  • Perito Moreno Gletscher
  • Seen- und Vulkanregion
  • Iguazu Wasserfälle

ab 4799 EUR