Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Bahia’s Karneval – der größte der Welt

0 Flares 0 Flares ×

Es ist wieder Karnevalszeit und viele Touristen strömen nach Rio de Janeiro, um bei diesem faszinierendem Fest dabei zu sein. Doch während der Karneval von Rio immer mehr zum Touristenspektakel wird, haben sich die Feiern in Salvador da Bahia ihre mitreißende Ausgelassenheit bewahrt. Denn dort findet Karneval fast ausschließlich auf der Straße statt. Es ist weniger ein Fest zum Zuschauen als eines zum Mitmachen. Salvador ist das Zentrum des größten Straßenkarnevals der Welt!

Die Bässe wummern tief im Bauch, der Rhythmus fährt in die Beine, die Hüften, das Hirn: Wer hier nicht mittanzt, der ist entweder taub oder lahm. Karneval in Salvador da Bahia – ein Fest für die Augen und die Ohren. Vor allem, wenn man hinter einem „Trio Eletrico“ durch die Altstadt zieht. Ein „Trio Eletrico“ – das ist ein Monster-Truck, auf dem gewaltige Boxen-Batterien montiert sind, aus denen die heißen afro-brasilianischen Rhythmen dröhnen, für die Salvador, die alte brasilianische Stadt am Atlantik, so berühmt ist.

Rio de Janeiro – das ist coole Bossa nova und kommerzialisierter Karneval, ein Milliardengeschäft. Salvador – das ist heiße, mitreißende Samba, ein Volksfest und Spaß für Millionen. Zum Karneval von Salvador kommen vor allem die Brasilianer: die Einwohnerzahl der Hafenstadt wächst in der Zeit von ca. 2,2 Millionen auf über vier Millionen an: Ein brodelnder Hexenkessel aus Musik, Sonne und Tanz. Am Aschermittwoch gibt Momo, der König des Karnevals, den Stadtschlüssel wieder an die zur Zeit regierende Bürgermeisterin zurück – aber im Grunde genommen geht in Salvador der Karneval einfach weiter…

Der offizielle Umzug findet im Zentrum ab dem Campo Grande statt, aber bereits am Freitagabend nimmt der lokale Hauptumzug seinen Ausgang im historischen Pelourianho-Viertel. Dem Zug eilen 150 Trommler der weltberühmten afro-brasilianischen Perkussionsgruppe „Olodum“ voraus, und rund 3000 Tänzer in historischen Kult-Kostümen folgen ihnen. Am Samstag abend dann vermischt sich der Karneval im schwarzen Stadtteil Liberdade mit den aus Afrika stammenden religiösen Candomblé-Ritualen zu einem unvergesslichen Erlebnis – stärker als beispielsweise in Rio hat in Salvador dieser Kult Eingang in das alltägliche Leben gefunden. So zählt man in Salvador fast 170 Kirchen – doch mehr als 700 Kultstätten („Vodoos“) verteilen sich auf die rund 20 Bezirke der Stadt. Auf dem Praca Castro Alves wiederum tobt der Karneval eine Woche lang eigentlich rund um die Uhr – dort spielen vor bis zu einer Million Menschen alle Größen der brasilianischen Popmusik.

Reservierungen von Hotelzimmern während des Karnevals sind, wie in Rio, meist nur mit Vorauszahlung möglich. Die Preise ziehen auch hier während der „närrischen Hochsaison“ erheblich an.

Für den Karneval wie auch andere Feste gibt es aber einen wichtigen Tip: Machen Sie es wie die Brasilianer – keine Brieftasche mitnehmen, keine Uhr am Handgelenk, und bleiben Sie mit Ihrer Begleitung zusammen!

In Zukunft werden wir den Karneval bei unseren Reisen nach Brasilien mit ins Programm nehmen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Best of Südamerika

21 Tage, inkl. Flüge
Highlights von Machu Picchu bis Rio
  • Machu Picchu & Cuzco
  • Bolivien: Titicacasee & Salzwüste
  • Naturwunder Iguazu-Wasserfälle
  • City-Tour in Lima, La Paz & Rio

ab 4499 EUR