Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Brandkatastrophe in Buenos Aires

0 Flares 0 Flares ×

Die Brandkatastrophe in dem Nachtclub in Buenos Aires, bei der 188 Menschen ums Leben gekommen und ca. 700 verletzt wurden, fordert nun auch ihr erstes politisches Opfer. Juan Carlos Lopéz – Minister für Justiz und Stadtsicherheit – kündigte seinen Rücktritt an, da es ihm nicht gelungen ist, die Sicherheit in den Nachtlokalen Buenos Aires aureichend zu kontrollieren. Konzerte in Diskotheken wurden in Argentinien verboten, außerdem bleiben alle Nachtclubs der Stadt für die nächsten 15 Tage geschlossen, mit dem Ziel, die Mißstände in den Sicherheitsvorkehrungen zu beheben.

Der Besitzer der Diskotek Omar Chabán wurde festgenommen. Er hatte eine Vielzahl der ohnehin zu wenigen Notausgänge mit Stacheldraht und Vorhängeschlössern verbarrikadiert, um zu verhindern, dass Leute ohne zu bezahlen, die Diskothek verlassen können. Die Polizei fahndet weiterhin nach den Jugendlichen, die den Brand durch das Anzünden eines Feuerwerkskörpers ausgelöst haben. Seit der Katastrophe finden pausenlos Demonstrationen statt – die Mehrheit der Bevölkerung ist von folgender Aussage überzeugt: „Nicht das Feuer hat die Opfer getötet, sondern die Korruption!“

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR