Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Brasilien verzichtet auf IWF

0 Flares 0 Flares ×

Angesichts der wirtschaftlichen Stabilisierung will Brasilien das, in diesem Monat auslaufende, Kreditprogramm mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht verlängern.

Das lateinamerikanische Land will sich stattdessen in Zukunft auf internationale Finanzmärkte stützen. „Die Stützpfeiler unserer Wirtschaft sind heute viel stärker, als zu Beginn unserer Regierungszeit“, meinte Finanzminister Antonio Palocci. Präsident Luiz Inacio Lula da Silva bezog die Entscheidung das Kreditabkommen mit dem IWF über 41,75 Milliarden Dollar nicht zu erneuern, auf die Erfolge seiner Regierung.

Aus dem 2002 genehmigten Kreditprogramm des Fonds hat Brasilien bisher 26,23 Milliarden Dollar in Anspruch genommen. Seit der Übernahme der Regierungsgeschäfte durch Präsident Lula im Januar 2003 hat sich die Schuldensituation des Landes stabilisiert.Das Bruttoinlandsprodukt BIP Brasiliens stieg 2004 um 5,2 %. Zudem erzielte das Land einen Rekord-Handelsüberschuss in Höhe von 33,6 Mrd. Dollar.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viActive

Patagonien XXL

26 Tage, inkl. Flüge
Trekking, Iguazu & Rio
  • Trekkingklassiker W-Trail & Fitz Roy
  • Perito Moreno Gletscher
  • Seen- und Vulkanregion
  • Iguazu Wasserfälle

ab 4799 EUR