Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Wieder keinen Sieg!

0 Flares 0 Flares ×

WM-Qualifikation: Brasilien seit 29 Jahren ohne Sieg in Uruguay.

In der Qualifikation in Südamerika für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 liegen Argentinien, Brasilien, Ecuador und Paraguay auf WM-Kurs. Das fünftplatzierte Uruguay hat allerdings noch eine Chance auf die Qualifikation.
Für Brasilien bleibt Uruguay kein gutes Pflaster. Die „Selecao“ kam am 13. Spieltag der WM-Qualifikation nicht über ein 1:1 (0:0) in Montevideo hinaus und wartet damit seit nunmehr 29 Jahren auf einen Sieg beim zweimaligen Weltmeister.

„Das war ein Punkt, den man feiern kann“, sagte Brasiliens Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira nach dem aufregenden Klassiker.
Nach der Führung der Gastgeber durch Diego Forlan (49.) setzte die „Selecao“ alles auf eine Karte und kam durch den Ex-Leverkusener Emerson aus abseitsverdächtiger Position in der 68. Minute noch zum verdienten Ausgleich.

„Beide Teams haben ein Spektakel auf hohem Niveau geboten“, sagte Parreira und zeigte sich auch nicht enttäuscht vom siebten sieglosen Spiel der Brasilianer in Folge im mit 59.000 Zuschauern ausverkauften Centenario-Stadion. Während der Leverkusener Juan diesmal gelbgesperrt zuschauen musste, sammelten Lucio und Ze Roberto von Bayern München vor allem in der Defensive Pluspunkte.

In der Tabelle belegt Brasilien mit 24 Punkten den zweiten Platz und befindet sich weiterhin auf WM-Kurs.
Spitzenreiter ist nach wie vor Olympiasieger Argentinien, das gegen Kolumbien 1:0 (0:0) gewann.
Hinter Argentinien (28 Punkte) und Brasilien (24) halten auch Ecuador (20) durch ein 2:2 (2:1) in Peru, für die Paolo Guerrero von Bayern München die 1:0-Führung erzielte, und Paraguay (19) nach einem 2:1 (1:0) gegen Chile weiter eines der vier WM-Direkttickets in der Hand.
Das Verfolgerfeld führt Uruguay (16) als Fünfter an und hätte nach derzeitigem Stand immerhin die Möglichkeit, über die Relegationsspiele gegen den Sieger der Ozeanien-Gruppe die WM zu erreichen.
Mit drei Zählern Rückstand auf die „Urus“ hat aber selbst Schlusslicht Bolivien, das am Dienstag zu einem 3:1 gegen Venezuela kam, noch alle Chancen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR