Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Rücktritt des Präsidenten

0 Flares 0 Flares ×

Gestern Abend kurz nach halb zehn bolivianischer Zeit hat Carlos Mesa seinen Rücktritt erklärt. Nach zwei Wochen heftiger Proteste, die auch nicht durch die Ankündigung von Neuwahlen im Herbst beruhigt wurden, gab er diese Entscheidung bekannt.

Seine Arbeit habe nicht zu den gesteckten Zielen geführt, gab er selbstkritisch als Grund für den Rücktritt an. Er dankte den Militärs und der Polizei für das Auftreten ohne Gewalt in den letzten Wochen und entschuldigte sich beim Volk, welches ihm vertraut habe. Damit das Land nicht ohne Präsident dasteht, wird Carlos Mesa jedoch noch im Amt bleiben, bis eine Entscheidung über die Nachfolge getroffen ist. Außerdem gab er auch bekannt, dass er nicht aus Bolivien ‚flüchten‘ werde, sondern weiterhin plant im Land zu leben.

Heute Mittag wird der Kongress eine Entscheidung bekannt geben, ob das Rücktrittsgesuch angenommen wird. Senatspräsident Hormando Vaca Diez kündigte jedoch auch an, dass man sich nicht den Protesten beugen werde. Vielerseits wird nun befürchtet, dass Vaca Diez das Militär die Demonstrationen und Blockaden gewaltsam auflösen lässt.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR