Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Wirtschaftsminister tritt zurück

0 Flares 0 Flares ×

Rafael Correo, der seit 3 Monaten als Wirtschaftsminister für die Regierung Ecuadors tätig war, ist gestern Abend überraschend zurückgetreten. Als Grund dafür gab er in seinem Rücktrittsgesuch an den Präsidenten Alfredo Palacio und in seiner eigenen Pressekonferenz heute Nachmittag an, dass er auf Grund der Kreditverhandlungen mit Venezuela unter großem internationalem Druck stand diese Verhandlungen abzubrechen. Und so lange es möglich ist, dass so ein Druck entsteht, wollte er auch nicht ins Amt zurückkehren. Andere Quellen munkeln, dass ein weiterer Grund sein Disput mit Palacio in den vergangenen Tagen, war. Correa wandte sich an den Präsidenten der Weltbank um eine Erklärung für den Entzug des zuvor genehmigten Kredites von 100 Millionen USD für Ecuador zu bekommen.

Trotzdem er erst so kurze Zeit im Amt war, erfreute er sich großer Beliebtheit im ecuadorianischen Volk, denn er vertrat eine ganz andere Wirtschaftsidee als seine Vorgänger: Correa setzte sich für die Minimalisierung der Auslandsschulden Ecuadors ein. So versammelten sich einige Quiteños gestern vor dem Wirtschaftsministerium in Quito um sich mit einem Streik gegen den Rücktritt Corrreas auszusprechen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR