Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Sorgen um den Inkatrail

0 Flares 0 Flares ×

Wie wir in unserem Juni-Newsletter berichteten, gibt es immer mehr Einschränkungen auf dem Inkatrail. Um den „Camino Inka“ zu schützen und zu warten, wird er zu Beginn jedes Jahres für ca. ein bis zwei Monate gesperrt. Für 2006 empfiehlt das Außenhandels- und Tourismusministerium der peruanischen Regierung nun, den Trail für drei Monate von Januar bis März während der Regenzeit zu schließen. So sollen Erderosionen, Schädigung von Flora und Fauna und Müllansammlungen vermieden werden.

Dies wäre eine Reaktion auf die Warnung der UNESCO, dass Machu Picchu von der Liste der Weltkulturerben gestrichen wird, wenn sich die peruanische Regierung und die zuständigen Authoritäten nicht verpflichten, den Schutz und die Instandhaltung der alten Inkaruinen zu fördern.

Eine definitive Entscheidung ist noch nicht gefallen. viventura wird euch auf dem Laufenden halten!

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR