Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Brasiliens Unabhängigkeitstag

0 Flares 0 Flares ×

Die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag Brasiliens (7. September 1822) nahmen Zehntausende von Brasilianer zum Anlass, auf die Straße zu gehen und ihren Unmut gegenüber der Regierung und dem starken Sozialgefälle in Brasilien zum Ausdruck zu bringen.

Verschiedene Sozialbewegungen hatten zeitgleich Demonstrationen in Brasilia, Sao Paulo, Rio de Janeiro und der Pilgerstadt Aparecida (Bundesstaat Sao Paulo) initiiert. Bereits seit 11 Jahren finden am brasilianischen Unabhängigkeitstag derartige Demonstrationen unter dem Namen „Schrei der Ausgestoßenen“ statt.

Dieses Jahr wurden die Proteste zusätzlich verschärft durch den seit 4 Monaten anhaltenden Korruptionsskandal, in den die großen Regierungsparteien sowie Präsident Lula da Silva selbst verwickelt sind. Bei der traditionellen Militärparade in der Bundeshauptstadt Brasilia wurde der Präsident mit gemischten Gefühlen empfangen. Ob sich Lula durch den Skandal retten werden kann, steht noch nicht fest. Vielleicht aus mangelnder Alternative vermutet man, dass er bis zu den nächsten Wahlen Ende 2006 sein Amt weiter ausführen wird.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Patagonien XXL

Tweets von @viventura_de

viActive

Patagonien XXL

26 Tage, inkl. Flüge
Trekking, Iguazu & Rio
  • Trekkingklassiker W-Trail & Fitz Roy
  • Perito Moreno Gletscher
  • Seen- und Vulkanregion
  • Iguazu Wasserfälle

ab 4799 EUR