Entscheidung in Aussicht gestellt

Von viventura s 19.09.05 12:00

Im Rahmen der UN-Vollversammlung in New York trafen sich unter anderem auch der bolivianische Staatspräsident Eduardo Rodríguez und sein chilenischer Kollege Ricardo Lagos. Sie vereinbarten dabei, in Zukunft weitere Verhandlungen aufzunehmen, um auch über den bolivianischen Anspruch auf einen Zugang zum Meer zu entscheiden. Diese Frage ist trotz der Unterzeichnung eines entsprechenden Vertrages seit 1904 ungeklärt.

"Präsident Lagos und ich sind uns darüber im Klaren, dass diese Frage für die Zukunft bestimmt ist. Es ist notwendig, die Rahmenbedingungen zu schaffen, um sich diesem Thema zu stellen", bestätigte Rodríguez. Erste Schritte in diese Richtung könnten auch durch die zur Debatte stehende Erleichterung der Einreisebedingungen ins jeweilige Nachbarland angestoßen werden.

Insgesamt betonten beide Staatschefs die überaus positive Stimmung des Treffens. Weitere bilaterale Verhandlungen werden diesen Monat auch bei einem Treffen von Senatoren in Santa Cruz fortgesetzt werden.

Tags: Bolivien

Share
Weitere Artikel

Abonnieren