Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Wasserversorgung in Buenos Aires

0 Flares 0 Flares ×

Das von Suez angeführte Konsortium Aguas Argentinas erklärte diese Woche, es werde seinen Aktionären die Auflösung des Konzessionsvertrags mit Argentinien empfehlen. Argentiniens Präsident Néstor Kirchner reagierte deutlich. Suez habe unzumutbare Tariferhöhungen verlangt und völlig auf Investitionen verzichtet. »Sollen sie doch gehen, wenn sie gehen wollen«, sagte der Staatschef. Er würde nicht zulassen, dass die Firma den Argentiniern weiterhin Trinkwasser und Abwasserkanäle vorenthalte. Das öffentliche Wasserwerk der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires wurde in 1993 privatisiert. Doch Aguas Argentinas verstieß mehrmals gegen den Vertrag. Die Gebühren wurden bis 2002 um durchschnittlich 88 Prozent erhöht, für die ärmsten Nutzer sogar um 177 Prozent.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR