Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

28./29. Juli Nationalfeiertage in Peru – Fiestas Patrias

0 Flares 0 Flares ×

Ein langes Wochenende liegt hinter uns. Denn am 28. und 29. Juli wurde der 187. Unabhängigkeitstag Perus gefeiert. Die Flagge jeden Hauses wurde in Arequipa gehist und besonders in Lima zünftig gefeiert.

Die Feierlichkeiten begannen mit einer Messe des Erzbischhofes und folgten mit einer riesigen Parade. Schon um vier Uhr morgens stürmten die ersten zur Avenida um die besten Plätze zu bekommen. Das frühe Aufstehen hatte sich jedoch gelohnt. Ein riesiges Millitäraufgebot zog Stöcke und Waffen schwingend, singend und im Marschschritt durch die Avenida de la Peruanidad in Lima. Weiter ging es mit farbenfrohen Tänzen und andiner Musik. Ein riesen Spektakel, bei dem neben dem Präsidenten Garcia und anderen Politikern, jede Menge Hauptstädtler und Besucher aus dem Umland fähnchenschwingend mitsangen und sich begeistern liesen.

Wer nicht in Lima war oder die Parade nicht vom Fernseher aus begleitete, nutzte die Zeit um weg zu fahren. So stieg der nationale Tourismus in den Fiestas Patrias (Nationalfeiertagen) enorm, was sich auch an den Preisen für Bustickets bemerkbar machte. Diese stiegen um bis zu 300 %. Wie sich es auch bei den Nationalfeiertag gehört, durfte das Nationalgetränk – der Pisco Sour, nicht fehlen. Doch auf Grund der hohen Nachfrage, die um 50 % stieg, blieb so mancher in der Bar ohne seinen geliebten Pisco Sour sitzen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR