Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Erdrutsch in Machu Picchu

0 Flares 0 Flares ×

Am Donnerstagmorgen peruanischer Ortszeit hat sich in der Nähe von Machu Picchu ein Erdrutsch ereignet. Etwa ein halber Kilometer der Bahnstrecke zwischen Cuzco und Aguas Calientes am Fuße von Machu Picchu, welche die einzige Verbindungsstrecke ist, ist mit Erdmassen bedeckt. Zudem heißt es, dass ein Teil der Strecke unter Wasser steht. Zwischen 1000 und 2000 Touristen werden in Aguas Calientes bleiben müssen, bis die Strecke geräumt ist. Man rechnet mit zwei Tagen für die Aufräumarbeiten.

Teilnehmer von viventura befanden sich nicht in Machu Picchu und sind nicht vom Erdrutsch betroffen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR