Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Streit um Meeresgrenze

0 Flares 0 Flares ×

Zwischen Chile und Peru hat sich ein Streit um die gemeinsame Seegrenze im Pazifischen Ozean entwickelt. Vom peruanische Parlament wurde letzte Woche ein Gesetz über die Neufestlegung der Hoheitsgewässer verabschiedet, dabei soll die Meeresgrenze südwärts verschoben werden. Die Verschiebung würde damit ein sehr fischreiches Gebiet, welches jedoch unter der Kontrolle von Chile steht, einschließen. Diesbezüglich beharrt Chile auf die Meeresgrenzen, die in zwei Abkommen von 1952 und 1954 festgelegt wurden. Laut Gegenargument der peruanischen Regierung beziehen sich diese beiden Verträge nur auf Fischereirechte, die Meeresgrenzen zwischen den beiden Ländern in diesem Gebiet seien nie klar definiert worden.

Der chilenische Präsident Ricardo Lagos hatte bereits kürzlich deutlich gemacht, dass Chile weiterhin die Hoheitsgewalt über das betroffene Gebiet behalten will und werde.Die Fischerei ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige für den Außenhandel von Peru, der ein Plus um ca. 28% im letzten Jahr erreichen konnte.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR