Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Noch 20 Tage bis zur Wahl

0 Flares 0 Flares ×

Der Gang zur bolivianischen Wahlurne rückt immer näher. Wie sich die neue Regierung zusammensetzen wird, ist noch offen. In den kommenden drei Wochen wird es mit Sicherheit spannende politische Auseinandersetzung geben.

Laut den letzten Umfragen vom vergangenen Wochenende, erhält Evo Morales (MAS) derzeit 33% der Stimmen. Gefolgt, mit 27% der Wählerstimmen, von Jorge Quiroga (Podemos). Mit 12% der Stimmen etwas abgeschlagen und mit wenig Chancen auf den Wahlsieg folgt Samuel Doria Medina der UN.

Die kleinen Parteien, wie MNR (5%) und MIP (1%) liegen erwartungsgemäß weit abgeschlagen hinter den drei großen Landesparteien. Um in das Parlament zu kommen, muss jede Partei mindestens 3% der Wahlstimmen erhalten.

Die Bolivianer werden am 18.12.2005 einen neues Parlament und somit auch einen neuen Präsidenten wählen. Der Übergangspräsident Eduardo Rodriguez, hatte im Sommer den Weg für Neuwahlen freigemacht. Evo Morales könnte der erste Indigena-Präsident Südamerikas werden.

Mehr zur politischen Lage in Bolivien erfahren Sie hier: www.www.vilinks.net/bc23

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Bolivien

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR