Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Provinzstreiks in Ecuador

0 Flares 0 Flares ×

Am Montag begann in der Provinz Cotopaxi der Streik der Indigenas, der sich gegen die Unterzeichnung des Freihandelsabkommens (TLC) richtet und zudem die Beendigung der Erdölförderverträge mit dem US-Konzern Oxy sowie das Ansetzen einer verfassungsgebenden Versammlung fordert. Die Angst, dass die USA mit billigen Agrarprodukten ihre Lebensgrundlage zerstören ist groß. Mit friedlichen Protesten blockieren sie die Strassen der zentralen Provinz.Zum Dienstag haben sich die Provinzen Tungurahua und Pastaza ebenfalls den Streiks angeschlossen, die Strassen sind blockiert. Die Conaie (Nationale Konföderation der Indigenas) hofft, dass sich weitere Provinzen den Protesten anschließen.

Der Streik ist unbefristet und wird solange dauern, bis sich die Regierung zu Wort meldet, sonst werde man in die Hauptstadt Quito ziehen, so Vertreter der Conaie .

Die viActive vom 22.2. befindet sich derzeit auf Galapagos und bekommt von den Streiks nichts mit. Die viYoung-Route vom 8.3. haben wir leicht umgelegt, sie geniessen derzeit im Dschungel.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR