Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Reventador-Rätsel gelöst

0 Flares 0 Flares ×

Die enorme Eruption des Vulkans Reventador im Nordwesten Ecuadors hatte im November 2002 einen Ascheregen zur Folge, der große Teile des Norden und sogar unser Büro in Quito erreichte.Binnen kürzester Zeit breitete sich der Ausbruch krakenartig nach allen Seiten aus und fiel binnen Sekunden über die Landschaft her. Normalerweise kollabieren Vulkane nicht so plötzlich und sind weniger massereich.

Forscher haben nun eine Theorie für die Ursachen. Spekuliert wird, ob vor Ausbruch das Magma durch das Grundwasser abgekühlt wurde und so das Erreichen der normalen Betriebtemperatur verhindert hat. Denn in der Regel jagt die Asche-, Lava- und Gesteinswolken pilzförmig in die Atmosphäre. Die Forscher beschreiben jedoch, dass hier Bedingungen wie in einer Lavalampe herrschten: Luftblasen drangen von unten her in die Eruptionswolke, während die Asche Portionsweise absank und schließlich kollabierte.Hintergründe und Details können Sie unter SPIEGELonline nachlesen.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR