Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Demonstrationen gehen weiter

0 Flares 0 Flares ×

Mittlerweile wird es schwierig, morgens zum Büro zu kommen. Die Metrostationen werden gesperrt, schwere Polizeieinheiten in den Straßen, Tränengas in der Luft: Was als Streik einer Schule vor ca. 2 Wochen anfing, nimmt in Chile die Ausmaße einer der größten Demonstrationen seit 1972 an. Anfang der Woche waren es schon 600 Schulen im ganzen Land, die in den Streik getreten sind und sich der Schülerbewegung angeschlossen haben. Diese gibt sich organisierter und zielsicherer als manchem Politiker lieb ist. Zentrale Forderungen der Schüler sind die kostenlose Aufnahmeprüfung, die den Zugang zum Studium ermöglicht sowie freie Fahrten im öffentlichen Nahverkehr.

Die Polizei ging äußerst gewaltbereit gegen die meist noch Minderjährigen vor, was in der Bevölkerung und auch im Ausland für Empörung gesorgt hat. Der Chef der Spezialeinheiten musste bereits sein Amt niederlegen. Allerdings wird auch Präsidentin Michelle Bachelet politisches Versagen vorgeworfen, war sie es doch, die im Wahlkampf für eine Bildungsreform und eine gerechtere Vermögensverteilung geworben hatte und jetzt nur zögerlich zu Gesprächen mit den Jugendlichen und Vertretern der Schulen zu Gesprächen zusammenkam.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR