Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Machtwechsel in Peru

0 Flares 0 Flares ×

Peru hat am gestrigen Sonntag in der Stichwahl um die Präsidentschaft im Andenstaat eindeutig für den Sozialdemokraten Alan García und gegen den Linkspopulisten Ollanta Humala votiert. Auf García entfielen rund 55,5 Prozent der Stimmen. Seine Anhänger stammen aus den urbanen Zentren Perus. Humala konnte vor allem bei der ländlichen Bevölkerung punkten. Der Ex-Militär erreichte 44,5 Prozent. Die Zahlen können sich noch leicht verändern, da die ländlichen Gebiete bisher nicht vollständig ausgezählt wurden. Humala gratulierte dennoch seinen Kontrahenten zum Sieg.

García übte dieses Amt bereits von 1985 bis 1990 aus und führte Peru damals in eine katastrophale Wirtschaftslage. Aus seinen Fehlern will er gelernt haben und verspricht aktuell verantwortungsvolle, soziale Reformen. Gegen das weit verbreitete Problem der Korruption im Staatsapparat will der 57-Jährige ebenfalls vorgehen.

Am 28. Juli, dem peruanischen Nationalfeiertag, endet die Amtszeit des aktuellen Präsidenten Alejandro Toledo.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR