Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Beide Todesopfer aus Ecuador

0 Flares 0 Flares ×

Der Anschlag der baskischen Terrororganisation ETA auf ein Parkhaus am Flughafen Madrid-Barajas hat neben rund 20 Verletzten zwei Todesopfer gefordert. Beide waren ecuadorianische Staatsbürger. Die Behörden erklärten die Vermissten für tot und stellten die Suche ein. Bei dem bis zu 1000 Grad heißen Feuer seien die Körper wahrscheinlich komplett verbrannt.

Beide lebten und arbeiteten in Spanien und versorgten von hier die in Ecuador zurückgebliebenen und armen Familien. Nach Angaben von Familienangehörigen schliefen sie zum Zeitpunkt der Explosion der Autobombe in einem Fahrzeug und warteten auf die Ankunft der Schwester des einen Opfers.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viComfort

Ecuador Galapagos 2017

20 Tage, inkl. Flüge
Kolonialstädte, Andenmärkte & Galapagos intensiv
  • 9 Tage Galapagos auf 5 Inseln
  • Weltkulturerbestädte Quito & Cuenca
  • Humboldts Straße der Vulkane
  • Zugfahrt zur Teufelsnase

ab 4399 EUR