Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Freiheit – aber wie?

0 Flares 0 Flares ×

Am vergangenen fünften Januar erfreute die Befreiung des ehemaligen Ministers Fernando Araujo (gesprochen Ara-uho) die Kolumbianer. Araujo war Minister der Regierung Pastrana und vor sechs Jahren von der FARC-Guerilla gefangen genommen.Er konnte während eines Angriffs der kolumbianischen Streitkräfte der Obhut seiner Bewacher entfliehen und schlug sich dann alleine für fünf Tage durch den Urwald, bis er den kleinen Ort Corozal erreichte.Seine Freiheit erinnert die Kolumbianer an die offene Wunde der zahlreichen Entführten, die zum Teil schon jahrelang als „politische“ Gefangene von der FARC fest gehalten werden. Obwohl die Freude über die Freiheit Araujos groß ist, so schmerzt es, dass noch so viele verschwunden sind.Mit seinen ersten Worten gedachte Araujo seiner Leidensgenossen und forderte von Regierung und FARC die verhandelte Lösung der Freilassung. Die gerade von Regierungsseite so favorisierte militärische Lösung berge für die Geiseln zu viele Risiken. Araujo erinnerte daran, dass er nur mit Glück bei dem Angriff nicht verletzt worden sei und seinen Weg durch den Urwald glücklich überlebt habe.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Kolumbien 2016

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Kolumbien 2017

21 Tage, inkl. Flüge
Top-Highlights Kolumbiens
  • Cartagena: Koloniales Schmuckstück
  • Kaffeepflücken in der Kaffeezone
  • Popayan, Tatacoa Wüste & San Agustin
  • Traumstrände im Tayrona Nationalpark

ab 3099 EUR