Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Nazca-Linien blieben verschont

0 Flares 0 Flares ×

Durch das El Niño-Phänomen gab es in den letzten Tagen starke Überschwemmungen an der Küste Perus. Archäologen befürchteten, dass die dadurch hervor gerufenen Schlammlawinen das UNESCO Weltkulturerbe, die berühmten Nazca-Linien, zerstören würden.

Jetzt gaben sie jedoch zum Glück Entwarnung: Die Scharrbilder blieben zum größten Teil verschont! Ein Mitarbeiter des National Institute of Culture in Nazca erklärte, dass keines der Bilder signifikante Schäden erlitten habe. Lediglich in der Nähe der Panamericana seien einige Figuren beschädigt worden.

Das Institut versteht dies als Warnung und fordert nun von den zuständigen Behörden rasche Maßnahmen zum Schutz der Nazca-Linien.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Peru Ecuador Galapagos

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Übernachtung bei Bauern am Titicacasee
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR