Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

UNESCO auf den Galapagos

0 Flares 0 Flares ×

Seit Sonntag befindet sich eine Delegation der UNESCO auf den Galapagosinseln um zu entscheiden, ob die Galapagosinseln auf die „Liste der Weltnaturerbestätten in Gefahr“ aufgenommen werden. In Versammlungen mit der ecuadorianischen Regierung, Nationalparkbehörde und Inselbewohnern soll sich die Kommission ein Urteil über die aktuelle Situation bilden.

Bereits 1996 zeigte die UNESCO ihre Besorgnis über die Behandlung des einmaligen Inselarchipels an, entschied sich jedoch im letzten Jahr gegen die Aufnahme in die Liste. Die Hauptprobleme der Inseln liegen klar auf der Hand: Kompetenzüberschneidungen zwischen verschiedenen Institutionen, die Einführung von nicht Galapagosspezifischen Tier- und Pflanzenarten, Bevölkerungswachstum, Wassermangel und ein Tourismusmodell, welches nicht nachhaltig ist. Deshalb soll diese neue Delegation der UNESCO ein Entscheidung treffen.

Verantwortungsvolle Galapagos-Reisen bieten wir in verschiedenen Variationen unter www.ecuador-erlebnisreisen.de/via-galapagos-land an.

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viExplorer

Peru Bolivien Chile

24 Tage, inkl. Flüge
3 Länder, Machu Picchu & Salzwüste
  • 3 Metropolen: Lima, La Paz, Santiago
  • Auf Inkapfaden nach Machu Picchu
  • Kolonialstadt Arequipa und Kondorbeobachtung
  • Uyuni: Die größte Salzwüste der Erde

ab 4099 EUR