Südamerika Reisen mit viventura
030 6167558-0

wochentags 9-22 Uhr
Sprechen Sie mit einem Spezialisten

Capoeira Lehrer im Interview

0 Flares 0 Flares ×

1. Guten Tag Mestre Touchet. Wo sind Sie geboren?
Ich bin hier in Salvador geboren.

2. Wie haben Sie Ihre Kindheit verbracht?
Ich habe direkt am Strand gewohnt. Dort habe ich mir mein Spielzeug immer selbst in Handarbeit gemacht. Es war eine schöne Kindheit.

3. Wann kamen Sie zum Capoeira?
Ich habe mit 14 Jahren begonnen. Später konnte ich es nur noch zum Spaß in meiner Freizeit betreiben, da die Schule viel Zeit in Anspruch genommen hat.

4. Wie sahen die Anfänge des Capoeira in Brasilien aus?
Alles begann damit, dass afrikanische Sklaven im 16. Jh. nach Brasilien gebracht worden sind, um auf den Plantagen zu arbeiten. In ihrer Freizeit spielten die Sklaven ein Spiel, in dem es darum ging, dem Gegner eine Liane zu entreißen, die um die Taille gebunden war. Die Sklaven ließen sich von Tieren und ihren Bewegungen inspirieren. Das Wort „Capoeira“ bedeutet so viel wie „armselige Vegetation“.

5. Wann haben Sie angefangen Unterricht zu geben?
Erst habe ich eine lange Zeit als „Praktikant“ gelernt und gearbeitet. Seit 12 Jahren bin ich selbst Lehrer. Zur Zeit bin ich Contra- Mestre.

6. Wieviele Schüler hast du?
Ich habe eine NGO (Nicht Staatliche Organisation) gegründet und mache Freiwilligenarbeit. Wir lehren Streetdance, Tänze aus Bahia und Capoeira.
Zur Zeit unterrichte ich 25 Erwachsene und 19 Jugendliche in Capoeira. Wir haben insgesamt 60 Schüler.

7. Wie ist der Capoeira Unterricht für Anfänger aufgebaut?
Der Hauptteil des Unterrichtes befasst sich mit der Ginga (dem Grundschritt) und Schlägen.

8. Was ist der Unterschied zwischen Capoeira Regional und Capoeira Angola?
Beides kommt ursprünglich aus Brasilien. Die Angola Capoeira wurde über Generationen von Vater an Sohn weitergegeben. Mestre Pastinha, der der Sohn eines Sklaven war, fing als erster an, auch Unterricht zu geben. Die Angola Capoeira charakterisiert sich dadurch, dass sie in der Hocke ausgeführt wird. Die Bewegungen sind langsam und graziös.
Das Regional Capoeira ist eine Variante, die Mestre Bimba entwickelte. Im Gegensatz zur angolanischen ist die brasilianische Capoeira schnell und wird auch im Stehen vollführt.

9. Haben Sie auch ausländische Schüler?
Ich hatte schon welche, im Moment aber nicht. Ausländische Schüler bleiben meist nur für kurze Zeit.

10. Wie gehen Sie mit deren sprachlichen Problemen um?
Im Allgemeinen können die Schüler schon ein bisschen portugiesisch. Mit ein bisschen Geduld, langsamem Sprechen und durch Gesten funktioniert der Unterricht ganz gut.

11. Wenn Sie woanders lehren könnten, wo würden Sie es am liebsten tun?
Ich muss sagen, dass ich hier glücklich bin und hier mein Zuhause habe. Es gibt eigentlich keinen Grund woanders hinzugehen, da ich hier alles habe, was ich brauche.

12. Was fehlt noch zu Ihrer Selbstverwirklichung als Lehrer?
Es fehlt eigentlich nichts mehr. Was mich am besten charakterisieren kann, sind meine Schüler, die mich schon Meister nennen. Aber eigentlich bin ich noch kein Meister. Um Meister zu sein, muss man mindestens 40 Jahre alt sein.
Aber nicht das Alter, sondern meine Schüler geben mir diesen Titel.

13. Welche Botschaft wollen Sie an die Leute, die das Interview lesen werden, mitgeben?
Du kannst keine Vorstellung von Capoeira haben, ohne vorher Capoeira kennen zu lernen, egal wer Du bist!

Vielen Dank für das Gespräch.

PS: bei einigen unserer Brasilien Rundreisen ist ein Besuch von Capoeira-Tänzern integriert.

Andressa Pereira & Ingo Woitas – Salvador, Brasilien

Share Button

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare

Der Autor:

Viventura Reisen

viventura
viventura ist dein Spezialist für Rundreisen in Südamerika und bietet innovative Abenteuerreisen zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank einem Direktvertrieb und den exklusiven Büros vor ... weiterlesen

Folgen Sie uns!

Suche

Unsere bestbewertete Reise:

Chile Patagonien Argentinien

Tweets von @viventura_de

viComfort

Chile Patagonien Argentinien

19 Tage, inkl. Flüge
von Wüsten und Gletschern
  • Atacama Wüste inkl. El Tatio Geysir
  • Santiago de Chile & Valparaiso
  • Buenos Aires inkl. Tangoshow
  • Ushuaia & Feuerland

ab 4499 EUR